Interview mit Sandra Abed | Life & Business-Coach | Muslim Planner

Sandra Abed coacht Menschen in ganz Deutschland und hat mit ihren wertvollen Tipps die Coaching-Texte im MUSLIM PLANNER verfasst. Wir haben mit ihr ein Interview geführt, das einen Einblick in ihre Arbeit gibt.

Kannst du dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Sandra Abed und ich bin Life & Business Coach. Meine Ausbildung habe ich an der Universität in Cambridge gemacht, doch schon seit meiner Jugend interessieren mich Fragen wie: Warum erreichen manche Menschen ihre Ziele und andere nicht? Wie kann ich mit weniger Energie mehr schaffen? Was ist Erfolg? Wie führe ich erfüllte Beziehungen mit meinen Mitmenschen?

 

Was ist das Wesentliche bei einem Life Coaching?

Mir ist es wichtig, der Person, die ich coache, einen Raum zu geben, in dem sie sich frei und ohne Vorurteile bewegen kann. Einfach mal ihre Gedanken fließen lassen und so zu ihrem Inneren vordringen kann. An uns werden ständig Ansprüche, Vorwürfe, Gedanken und Bilder von außen herangetragen. Das ist nicht nur anstrengend, sondern lässt uns auch oft den Blick auf das Wesentliche verlieren.

 

Welche Rolle hat die Religion bzw. der Islam dabei?

Ich coache ganz unterschiedliche Menschen. Religion hat im Coaching immer den Stellenwert, den sie selbst ihr geben möchten. Praktiziert jemand, dann können religiöse Normen Orientierung und die Religionsausübung (wie z. B.das Gebet) Struktur im Alltag schenken. Und dies ist dann oft ein guter Ausgangspunkt, auch andere Bereiche im Leben zu ordnen.

 

Mit welchen Themen kommen die meisten Muslime zu dir?

Es sind die gleichen Themen und Probleme, die alle Menschen umtreiben: Meist geht es um berufliche Fragen (Soll ich mich selbständig machen oder lieber eine akademische Laufbahn einschlagen? Wie kann ich meine Kunden zufrieden stellen und gleichzeitig mein Privatleben nicht ganz vergessen?). Work-Life-Balance ist für viele eine große Herausforderung – besonders für Frauen.

Viele möchten auch erfülltere Beziehungen führen und an ihrer Persönlichkeit arbeiten (Wie lerne ich NEIN zu sagen? Wie kann ich selbstbewusster auftreten? Wie gehe ich an das Thema Kindererziehung heran?) oder sich selbst besser organisieren (Wie bekomme ich alle Aufgaben in eine Woche?). Bei praktizierenden Muslimen kommt noch hinzu, dass sie auch Zeit für spirituelle Elemente oder die Gemeindearbeit haben möchten.

 

Was ist dein Top-Tipp für Menschen, die sich ein harmonischeres Leben wünschen?

Gute Gewohnheiten. Es heißt nicht umsonst: Zeige mir deine Gewohnheiten und ich sage dir, wer du bist.

Gewohnheiten sind deshalb so mächtig, weil sie uns nach der Eingewöhnung kaum noch Energie kosten, aber regelmäßige (auch kleine) Taten eine enorme Kraft zur Veränderung und Entwicklung besitzen.

Ich sage meinen Kunden immer: Suchen Sie sich einen Bereich in Ihrem Leben aus, den Sie bisher vernachlässigt haben, und investieren Sie täglich zehn Minuten darin.

Sehen Sie selbst, was sich in nur einem Monat verändert!

 

 

Mehr über das Coaching-Angebot von Sandra Abed erfahrt ihr unter www.coaching4u.info oder facebook.com/Coaching.weltweit/

 

Bilal Erkin, M.A.

<p>Gründer und Designer von MUSLIM PLANNER ist Bilal Erkin aus Köln.</p> <p>Als studierter Islamwissenschaftler und Informatiker war er in der Start-Up Phase vieler sozialer und muslimischer Projekte involviert. Durch die Herausforderung, in kurzer Zeit viel zu erreichen, war er stets gezwungen, seine Zeit effektiv zu nutzen ohne das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.</p> <p>Durch zahlreiche Gespräche mit muslimischen Studierenden und Berufstätigen weiß er, dass er die Herausforderung mit vielen teilt. Aus diesem Grund hat er den Muslim Planner entwickelt.</p>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.